Suche
Close this search box.

Gazpacho – Spanien eiskalt genießen

Teile dieses Rezept gerne mit deinen Mitmenschen:

Die Gazpacho ist herrlich für richtig heiße Tage

>> Wusstest du? Gazpacho geht auch mit Melone, mmmh <<

Danke an dieser Stelle an Alvaro (Hier geht es zu seinem Instagramkanal), meinen ehemaligen Arbeitskollegen im veganen Restaurant <3 . Von ihm, als gebürtigem Spanier, durfte ich damals erstmals eine von ihm gemachte originale Gazpacho probieren. 

Als er bei der Zubereitung dann mit dem Brot ankam und dieses in den Standmixer gegeben hat, war ich schon sehr verdutzt. Aber was soll ich sagen? Es hat so fantastisch geschmeckt! So wie er, habe ich es natürlich seither nicht mehr hinbekommen, aber wir kommen schon sehr nahe ran 😉 Inspiriert von diesem Geschmack haben wir unser Rezept angepasst und natürlich auch Brot bzw. Baguette mit aufgenommen!

Wir handhaben das gerne so, dass wir unser Baguette selber machen (Hier gehts zum Baguette – Rezept) und das restliche Baguette, was droht übrig zu bleiben, wird in die nächsten Kaspressknödel, oder die nächste Gazpacho rein verarbeitet.

Anzeigen

Wissenswertes

Was muss man beim Zubereiten der Gazpacho beachten?

⇨ Es gilt auch hier – bitte nicht im Mixer das Olivenöl mit mixen, da es ansonsten einen bitteren Nachgeschmack mit sich ziehen kann

⇨ Wer es noch gerne scharf mag, kann einen Hauch Chilipulver mit rein pürieren

⇨ Für einen zusätzlichen Geschmackskick: etwas Kreuzkümmel oder Cardamon und Zitronenschale!

Nun zum Rezept:

>> frisch, fruchtig, mittelmeerig, traditionell, tomatig <<

Spanische Gazpacho

5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Im Kühlschrank 30 Minuten
Gericht Einfach, Günstig, Mittagessen, Schnell
Küche Mediterran
Portionen 2 Portionen

Wir empfehlen dir folgendes Equipment:

Du benötigst folgende Zutaten:
  

So funktioniert die Zubereitung:
 

  • Die Paprika, die Salatgurke und die Tomaten waschen, in kleinere Stücke schneiden und den Knoblauch mit z.B. einer handelsüblichen Vierkantreibe reiben
  • Alles zusammen mit den restlichen Komponenten [außer dem Olivenöl] mit einem Stabmixer bzw. einem Standmixer fein mixen
  • Eine viertel Stunde in ein Gefrierfach stellen (oder eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen)
  • Mit den Lieblingszutaten dekorieren & genießen!
5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner